1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

vcw schwerin 2017 12 16 foto detlef gottwald030 K02 0235a webKurz vor Jahreswechsel reisen die Bundesliga Volleyballerinnen des VC Wiesbaden für das letzte Pflichtspiel des Jahres 2017 nach Aachen. In der Sporthalle Neuköllner Straße trifft der frischgebackene Pokalfinalist am Donnerstagabend um 19:30 Uhr auf die „Ladies in Black“.

Ein aufregendes und erfolgreiches Jahr 2017 neigt sich für das Team des VC Wiesbaden zu Ende. Als Highlights dürfen das Erreichen der Bronzemedaille in der Bundesliga (April) sowie der DVV-Pokalfinaleinzug (Dezember) genannt werden. „Wir blicken voller Stolz auf ein erfolgreiches Jahr zurück! Die weiteren Entwicklungen beim VCW auf und neben dem Spielfeld haben positive Spuren hinterlassen. Wir freuen uns darauf, dass immer mehr Menschen unserem Motto ‚Erlebe, was wir lieben‘ folgen“, resümiert VCW-Geschäftsführerin Nicole Fetting das abgelaufene Jahr.

2017 12 27 jennifer keddy verlässt vcw foto detlef gottwald web

Eine der großen Herausforderungen nimmt der VC Wiesbaden allerdings mit in das neue Jahr 2018: die schwierige Personalsituation auf den Mittelblocker-Positionen. Zwar ist Selma Hetmann, die im Pokal-Halbfinalspiel gegen Stuttgart noch von der reaktivierten Julia Osterloh ersetzt werden musste, wieder fit. Trotzdem hat der VCW auf eben jener Position einen Abgang zu vermelden. Die US-Amerikanerin Jennifer Keddy, die seit mehreren Wochen über anhaltende Probleme in der Schulter klagt, möchte ihre Genesung in ihrer Heimat im Kreise ihrer Familie fortsetzen. Diesem Wunsch hat man beim VC Wiesbaden entsprochen. Die 26-Jährige ist bereits in die USA zurück gereist und wird dem Kader der Hessinnen fortan nicht mehr angehören. Daher steht eine Nachverpflichtung auf der Mittelblock-Position ganz oben auf dem nachweihnachtlichen Wunschzettel der VCW-Verantwortlichen.

Die Wiesbadenerinnen konnten zwar nach den kräftezehrenden Spielen Anfang und Mitte Dezember ein paar besinnliche Weihnachtsfeiertage verbringen, müssen aber vor dem Jahreswechsel noch ein Bundesliga-Pflichtspiel absolvieren. „Die Regeneration über die Weihnachtsfeiertage war für uns extrem wichtig, um Energie zu tanken und den Kopf frei zu bekommen“, freut sich VCW-Headcoach Dirk Groß über die kurze Pause. Die Mannschaft wird auch erst am morgigen Donnerstag nach Aachen reisen.

Mit den Ladies in Black Aachen wartet eine starke Mannschaft auf die Hessinnen. Das Team von Trainerin Saskia van Hintum rangiert derzeit mit 16 Punkten auf Bundesligarang 6 und ist so unmittelbarer Tabellennachbar des auf Fünf platzierten VC Wiesbaden (17 Zähler).

„Die Stärke Aachens sehe ich in der Zusammensetzung der Mannschaft und in der Geschwindigkeit im Zuspiel. Daher müssen wir die gute Aachener Annahme unter Druck setzen. Die ‚Ladies‘ sind sehr aufeinander eingespielt, was am sehr guten Umfeld und an einer sehr versierten Trainerkollegin liegt“, hat Groß lobende Worte für van Hintum. Eine weitere Stärke der Aachenerinnen dürfte der „Hexenkessel“, also das Spiel vor dem gewohnt lautstarken, heimischen Publikum darstellen.

Der Anpfiff zum Spiel findet um 19:30 Uhr in der Sporthalle Neuköllner Straße in Aachen statt. Eine Live-Übertragung der Partie wird auf sportdeutschland.tv angeboten, weitere Informationen und ein Live-Ticker werden auf www.vc-wiesbaden.de bereitgestellt.

Fotos: Detlef Gottwald (Archiv)

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

ticketshop

Volleyballdirekt

vbl logo 80x88dvv logo 120x88hvv logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps