1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubegoogle pluscalovo

20151013 u16 01Nach dem gelungenen Einstieg stand für die neu formierte U 16 III die zweite Runde in Bommersheim an. Ging das Hinspiel in Wiesbaden gegen Bad Soden noch verloren, überzeugten die Mädchen vor allem im ersten Satz durch sichere Aufgaben und einige gelungene Angriffskombinationen.

Gerade einmal drei Trainingseinheiten nach den Sommerferien hatte die von Trainer Steffen Wagner neu formierte Mannschaft zusammen absolviert. Entsprechend groß war die Aufregung vor dem ersten Spiel. Für die meisten, zum Teil erst zwölfjährigen Mädchen, war es zudem der erste Auftritt überhaupt im VCW Trikot.

VCW Duo Becker Henning räumt beim U17Beach Bundespokal ab. Foto Daniel SchmidtHallo liebe VCWler, Volleyballfans oder Freunde, Maike Henning und ich (Antonia Becker) haben, wie ihr eventuell ja vielleicht mitbekommen habt, am vergangenen Wochenende den Beach Bundespolal U17 für Hessen gewonnen.

Zum Einen wollten wir dem VCW für den durchgehenden Support am Wochenende danken und euch hiermit zum Anderen ein bisschen von unseren Erlebnissen an der Ostsee erzählen.

Maike und ich spielten beim Bundespokal unser erstes gemeinsames Turnier. Das Ziel war unter die Top 5 zu kommen, obwohl insgeheim eine Medaille der Traum war. Nachdem wir die Gruppe mehr oder weniger gut überstanden hatten, mussten wir samstags gegen das sehr stark besetzte Team aus Sachsen-Anhalt spielen ( Cyris/Schultz). Da wir die beiden jedoch durch starkes Aufschlagspiel im Tiebreak schlagen konnten, stand es fest, dass wir schon 5. sind.

VCW Duo Becker Henning räumt beim U17Beach Bundespokal ab. Foto Daniel SchmidtDie VCW-Nachwuchsspielerinnen Antonia Becker und Maike Henning holten sich vergangenen Sonntag beim U17 Beachvolleyball-Bundespokal den Titel. Vom 24. bis 27. Juli spielten im Ostseeresort Damp 32 Teams aus ganz Deutschland um den Pokal.

Becker HennigAn diesem Wochenende heißt es Daumen drücken für das VCW-Team beim diesjährigen U17-Beach-Bundespokal im Ostseebad Damp: Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr – damals belegte das VCW-Duo Laura Rodwald und Antonia Becker den 2. Platz – will unser Team wieder angreifen.

SWDM PhotoGridkleinAm letzten Mai-Wochenende haben auch die jungen Damen der U13-Mannschaft ihre Saison beendet. Nach dem vorangegangenen Titelgewinn des U13-Hessenmeisters fuhr man zusammen mit dem Vizemeister aus Bleidenstadt nach Freisen ins Saarland, wo über zwei Tage der Südwestdeutsche Meister ermittelt wurde. Krankheitsbedingt waren leider nicht alle Spielerinnen der eigentlichen U13-Mannschaft verfügbar, sodass die Trainer entschieden hatten, das Team um drei „neue“ Spielerinnen zu ergänzen. Somit fuhren 6 junge Damen zum Turnier, an welchem neben dem Ausrichter Freisen (welcher zwei Mannschaften stellen durfte) auch noch die beiden besten Teams aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland teilnahmen.

Insgesamt spielten die 8 Teams aus Freisen (I & II), Heiligenstein, Hassloch, Bleidenstadt, Lebach, Wiesbach und dem VC-Wiesbaden in zwei Gruppen am Samstag die Vorrunde aus. Anhand der Vorrungenplatzierungen ging es dann am Sonntag in die Überkreuz-Spiele um die jeweiligen Platzierungen. Die Spiele in den Gruppen fanden immer parallel statt, sodass sich keine Möglichkeit ergab, die jeweils anderen Teams in ihrem Spiel zu beobachten. Somit waren die drei Spiele am Samstag sehr spannend, hatte man doch im Vorfeld noch keine Möglichkeit gehabt, den Gegner kennen zu lernen.

U16 3 kleinNachdem am vergangenen Wochenende die VCW-Mannschaften der Altersklassen U14 und U18 bei ihren Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren, finden am bevorstehenden Pfingstwochenende die nationalen Titelkämpfe der U16 und U20 statt. Nach intensiver Vorbereitung in den letzten Wochen starten die Teams von Trainer Oli Bernzen (U16) und Raimund Jeuck (U20) hochmotiviert und gut vorbereitet in ihre Saisonhöhepunkte.

Die U16-Mannschaft reist am Freitag, den 22. Mai nach Moers. Der VC Wiesbaden, als Titelverteidiger, spielt am Samstag in der Vorrunde gegen SV Bad Laer, RC Borken-Hoxfeld und SV Lohhof. Da sich jedes Jahr die Spielerkader aufgrund der Altersbegrenzung ändern und verschieben, sind die gegnerischen Mannschaften zum größten Teil unbekannt. Daher fällt eine vorherige Prognose und Einschätzung für VCW-Trainer Oliver Bernzen schwer: „Wir werden von Spiel zu Spiel denken und uns vor allem auf uns konzentrieren. Das Erreichen des Viertelfinals und somit um eine Platzierung unter den ersten acht Teams mitzuspielen, ist jedoch unser erklärtes Ziel". Weitere Informationen zum Turnier sind unter: http://dm-u16-moers.jimdo.com/ nachzulesen.

Die U20-Mannschaft des VC Wiesbaden ist am Wochenende in Borken-Hoxfeld gefordert.20130916 01
In der Gruppenphase wartet auf das VCW-Team von Trainer Raimund Jeuck neben dem Ausrichter RC Borken-Hoxfeld, der TSV Sonthofen und der SC Union Emlichheim. Auf der offiziellen U20-Meisterschafts-Website sind alle Informationen zu finden: http://www.dmu20.de/ . Nachdem die beiden ersten VCW-Jugendmannschaften (U14 und U18) von einer guten Vorbereitung auf und neben dem Feld am vergangenen Wochenende profitieren konnten, wollen die U16 und U20 nun ihre Erfahrungen sammeln. Durch die intensive und professionelle Arbeit der VCW-Trainer mit ihren Betreuerteams, die strukturierte und gut organisierte Vorarbeit von Vorstandsmitgliedern und der Unterstützung der Eltern, steht dem bestmöglichen Erfolg nichts mehr im Wege.

Wir  drücken beiden Mannschaften die Daumen! Alles Gute!

Am letzten Wochenende standen die Deutschen Meisterschaften der U14 weiblich in Straubing auf dem Programm. Der VC Wiesbaden erkämpfte sich einen guten 14. Platz.

Vor der 1. Deutschen Meisterschaft für die jungen Mädels war natürlich viel Nervösität im Spiel: Wie gut sind die Gegner? Was erwartet uns auf einer Deutschen? Aber die VCW-Mädels starteten gut und gewannen den 1.Satz gegen das Team aus Groß-Schwülper mit 25:9. Doch dann kam der Gegner immer besser ins Spiel. In einem knappen Spiel setzte sich das Team aus Niedersachsen durch. Leider war dies auch die Entscheidung, dass die VCW-Mädels nicht die Überkreuzrunde erreichten, da die anderen beiden Gegner VV Schwerte und SV Mauerstetten hinterher das Finale bestritten und eine Nummer zu groß für die jungen VCW-Girls waren. So mußte man sich mit Platz 4 in der Vorrundengruppe zufrieden geben und spielte am Abend in der Wiederauflage des Finals der Südwestdeutschen Meisterschaften gegen den TuS Heiligenstein. Die Mädels kämpften und spielten mutig, so dass der 2:0 Erfolg gegen das Team aus Rheinland-Pfalz wiederholt werden konnte. Am Sonntag stand nun das Spiel um Platz 13 gegen den MTV Stuttgart an. Das Spiel wog hin und her und war an Spannung kaum zu übertreffen. Bei 14:13 im dritten Satz konnten die VCW-Mädels leider einen Matchball nicht nutzen und verloren unglücklich mit 18:20. Danach schauten sich die Spielerinnen das hochklassige Finale bei der vom Ausrichter super inzenierten Meisterschaft an. "Die Mädels haben das super gemacht, auch wenn sie leider die Siege gegen Groß-Schwülper und Stuttgart aus der Hand gegeben haben. Aber sie haben immer gekämpft und sich selbst bei Spielständen wie 13:23 über jeden Punkt gefreut" zeigte sich Coach Oliver Bernzen zufrieden mit der Performance seines Teams. "So haben die Mädels viel gelernt und wollen unbedingt noch weitere Deutsche Meisterschaften erleben!"

Spielerinnen: Antonia Bannemann, Ronja Bieberstein, Marit Brink, Natalie Konrath, Fee Kube, Antonia Lange, Vivia Minor, Hannah Young,

Trainer Dana Zajac und Oliver Bernzen

DM U18 Jubel kleinBei der Siegerehrung reckten sie stolz und glücklich den Pokal in die Höhe. Zuvor hatten die U-18-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden am vergangenen Wochenende bei den nationalen Titelkämpfen in Berlin einen großartigen zweiten Platz errungen. Ohne Satzverlust marschierten die Mädchen ins Finale und besiegten dabei so namhafte und mit Jugendnationalspielerinnen gespickte Teams wie den Schweriner SC jeweils glatt mit 2:0. Auch im Endspiel fightete der VCW-Nachwuchs in zwei engen Sätzen mit letztem Einsatz um jeden Punkt, musste sich dann jedoch mit 25:27 und 22:25 dem Titelverteidiger und Turnierfavoriten Volley Team Berlin geschlagen geben. Trainer Raimund Jeuck: „Insgeheim hatten wir schon auf einen der vorderen Plätze spekuliert. Dass am Ende die Vizemeisterschaft steht, ist einer überragenden Mannschaftleistung zu verdanken. Kompliment an die Mädels.“

Foto vorn v.l Anna Koptyeva, Cotrainerin Sophia Bähr, Anne Jansen, Maike Henning, Elisa Conrad, Mia Dathe hinten v.l. Lea Willius, Laura Rodwald, Antonia Becker, Chiara Fach, Fiona Dittmann, Dana Raphael, Physio Bettina Kammer, Trainer Raimund Jeuck

1415 VCW U18 Suedwest TeamkleinNach den siegreichen Hessischen Meisterschaften, den erfolgreichen Südwestdeutschen Meisterschaften stehen an diesem Wochenende die Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen U14 und U18 an. Für die sportlichen Höhepunkte der U14 und U18-Jugendteams haben sich beide VCW-Trainer Raimund Jeuck (U18) und Oliver Bernzen (U14) mit ihren Mannschaften lang und intensiv vorbereitet.

Die U14-Mannschaft des VC Wiesbaden reist heute nach Straubing (Ostbayern). Die 1. Mannschaft von NawaRo Straubing ist in der auslaufenden Saison als Meister der 2. Bundesliga Süd Frauen in die 1. Volleyball Bundesliga aufgestiegen. Die U18-Mannschaft reist heute in die Bundeshauptstadt nach Berlin, Ausrichter der weiblichen U18-Deutschen Meisterschaft ist der Berliner VVV.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

 dvv logo 120x88 logo hvv 2018
vbl logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps