1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubecalovo

In einem heiß umkämpften Match muss sich die Bundesligareserve des VC Wiesbaden beim Tabellen Zweiten TV Waldgirmes mit 1:3 (12:25, 27:25, 22:25, 20:25) knapp geschlagen geben. Damit muss das Team aus Hessen weiter auf den vorzeitigen Titelgewinn warten. Klar machen könnten die Wiesbadener Mädels die Meisterschaft am kommenden Sonntag, 25.03.2018 im Match gegen den Bundesstützpunkt Stuttgart in der ABC Halle des Schickenhardt-Gymnasiums in Stuttgart – ein Sieg und die Meisterschaft geht an den VCW.

Gleich zu Beginn des Spiels müssen die Damen aus Wiesbaden erkennen, das der TV Waldgirmes gewillt ist den Tabellenführer zu jagen, ihn unter Druck zu setzen und das Spiel für sich zu entscheiden. Mit starken Aufschlägen, stabilem Block, kämpferischer Feldverteidigung und viel Druck im Angriff über die Außenpositionen holen sich die Mittelhessen deutlich den ersten Satz mit 12:25 – der VC Wiesbaden ist etwas überfahren.
Die Hauptstädter müssen versuchen dagegen zu halten. Über den Kampf soll der Weg ins Spiel geebnet werden. Dank einer sich stabilisierenden Annahme und dem immer besser werdenden Angriff gelingt der Zugriff auf das Spiel. Doch immer wiederkehrende Unkonzentriertheiten und Fehler machen den Spielerinnen von Trainer Raimund Jeuck das Leben schwer. Am Ende geht der 2. Satz glücklich aber verdient mit 27:25 an den VCW.
Die in Waldgirmes obligatorische 10 min. Pause bringt die jungen Wiesbaden Girls dann wieder etwas aus dem Tritt. Sollte doch der Satzausgleich etwas Anschub leisten, pendeln sich beide Mannschaften auf einem Niveau ein. Bis 20:20 werden nur die Punkte getauscht. In der entscheidenden Phase unterlaufen dem VCW die Fehler und der Satz geht mit 22:25 an den TV Waldgirmes.
Im 4. Satz letztendlich das gleiche Bild. Lange schafft es das Team aus Wiesbaden mit dem Gegner Schritt zu halten, ja sogar immer wieder in Führung zu liegen. In der Endphase des Satzes tauchen dann plötzlich die Fehler auf und geben dem Gegner die Chance auf den Satzgewinn. Auch der 4. Satz (20:25) und damit das Spiel gehen sicherlich verdient an den TV Waldgirmes.

Mit 8 Spielerinnen (Chiara Fach, Zuspiel, Neda Milovanovic, Diagonal, Rieke Janssen und Alicia Heimbach, Mittelblock, Laura Rodwald, Samantha Habrich und Jana Schwarzer, Annahme sowie Jana Hirsch als Libera) angereist, reicht der gemeinsame Einsatz der Spielerinnen an diesem Spieltag nicht für einen Sieg gegen das stark aufspielende Team aus Waldgirmes. Verzichten mussten die VCW´ler auf SueAnn Becker und Vivien Bähr.

Fleißig und intensiv wird das Team um Coach Raimund Jeuck in der kommenden Woche trainieren, um am 25.03.2018 beim Auswärtsspiel in Stuttgart dann die noch fehlenden Punkte für die Meisterschaft zu holen.

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

 dvv logo 120x88 logo hvv 2018
vbl logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).     VERSTANDEN