1. VC Wiesbaden

facebooktwitteryoutubecalovo

Laurin und Kathrin webWir sind Laurin und Kathrin und wir sind Praktikanten in der Geschäftsstelle des VC Wiesbaden. Wir möchten Euch einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben und von unseren Highlights während des Praktikums berichten. Vielleicht bekommt der eine oder andere ja Lust in unsere Fußstapfen zu treten und sich ebenfalls als Praktikant beim VCW zu bewerben. Wir haben für Euch mal überprüft, ob der VCW hält, was er in seiner Stellenausschreibung verspricht.

Hier sind die Aufgaben, die Du laut Stellenauschreibung als Praktikant beim VCW eigenverantwortlich bearbeitest und die Anforderungen, die Du mitbringen solltest: Zu Deinen Aufgaben zählen das Schreiben von verschiedenen Presstexten, das Pflegen und Einstellen von Inhalten auf der Website, die Unterstützung bei der Erstellung von PR-Kampagnen, die Unterstützung bei der Organisation von Heimspieltagen und anderen Events sowie die Unterstützung in den Bereichen Ticketing und Merchandising und vieles mehr! Auch der Social-Media-Auftritt, vor allem auf Facebook, liegt in Deinem Aufgabenbereich. Die Voraussetzungen für ein unbezahltes Praktikum beim VC Wiesbaden sind ein Studium im Bereich Medien oder Sportmanagement und eine hohe Affinität zum Volleyballsport. Du solltest gute Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen und Dich mit den MS-Office-Programmen auskennen. Außerdem solltest Du teamfähig, offen und lernbereit sein und ein hohes Engagement, auch bei der Arbeit am Wochenende (an den Spieltagen) mitbringen.

Das ist also die Ausgangslange. Wir erzählen Euch nun, was wir während unseres Praktikums wirklich erlebt und gemacht haben:

Erlebe die VCW-Familie:

Laurin am Arbeitsplatz web

Ein Praktikum beim VC Wiesbaden ist auf jeden Fall alles andere als langweilig! Unsere Hauptarbeitsstätte ist die Geschäftsstelle des VC Wiesbaden, dort gibt es wirklich immer was zu tun: Egal, ob mal wieder eine neue Pressemitteilung geschrieben, ein Spieltag organisiert, eine Grafik mit Photoshop erstellt oder ein Ticket verkauft werden muss, wir sind bei allem dabei und voll in das Team integriert. Die Aufgaben sind spannend, anspruchsvoll und sehr umfangreich. Unsere Arbeit hier wird stets wertgeschätzt, wir bekommen konstruktives Feedback und können so eine Menge dazu lernen. Dadurch, dass in der Geschäftsstelle alle Mitarbeiter (die super nett und hilfsbereit sind :-)) mit den verschiedensten Zuständigkeiten eng bei- und miteinander arbeiten, bekommen wir ein vollumfängliches Bild über das, was die Organisation eines Volleyallbundesligisten ausmacht und sehen auch, welche Hürden es zu überwinden gilt. Von Tag eins an wurden wir von der Begeisterung für den Volleyballsport angesteckt und mit dem VCW-Fieber infiziert. Wir erleben hier den Verein, seine Mitarbeiter und alle ehrenamtlichen Helfer als starke Gemeinschaft, die fest zusammen hält, sich über jede Unterstützung freut und uns unfassbar herzlich in die VCW-Familie aufgenommen hat. 

 

 

Erlebe das Engagement des VCW

Inklusionskurs web

Natürlich sitzen wir nicht nur in der Geschäftsstelle am Schreibtisch, sondern sind auch viel unterwegs. Neben den Heim- und auch einigen Auswärtsspielen sind wir ziemlich oft mit einem der VCW-Autos „on the road“, erledigen Botengänge, sind in der Sporthalle, fahren zu unseren Ausstattungspartnern und und und. Ein Highlight für uns war sicherlich die Unterstützung eines Integrations-Sportkurses an der Wiesbadener Riede

rbergschule (Grundschule). Der VCW hat hier gemeinsam mit Lotto Hessen eine Kooperation: Einmal in der Woche kommen ein oder zwei Spielerinnen der Bundesligamannschaft in diesen Kurs, unterstützen die ehrenamtliche Lehrerin und spielen mit den Kindern Volleyball. Da zu einem Termin eine Bundesligaspielerin krankheitsbedingt ausfiel, haben wir diesen Job kurzfristig übernommen. Das war für uns beide eine tolle und vor allem ganz neue Erfahrung: Die Kinder haben sich unheimlich gefreut mit uns ein bisschen Volleyball zu spielen, waren sehr neugierig und aufgeschlossen. Auch wenn wir keine Profivolleyballer sind, hatten wir trotzdem das Gefühl bei den Kindern etwas zu bewegen und ihnen etwas beibringen zu können.

 

Erlebe Deinen Platz am Spielfeldrand:

Spieltag Aachen web

Natürlich sind wir als Praktikanten eines Volleyballbundesligisten auch bei den Heimspielen dabei. Wir haben unter anderem beim Aufbau in der Sporthalle geholfen, haben zum Beispiel den Fanshop hergerichtet, waren für die Beschilderung zuständig, haben an der Abendkasse Tickets verkauft und vieles mehr… Dabei haben wir einen tollen Einblick in die Organisation eines solchen Events bekommen. Das Beste war aber unser Platz direkt am Spielfeldrand: Wir durften das Spiel in der aller ersten Reihe bestaunen und waren für den Spielbericht, der noch am gleichen Abend auf der Website veröffentlicht wird und manchmal auch für den Liv

eticker zuständig. Das war eine großartige Möglichkeit, um die Mannschaft und den Volleyballsport, aber auch die Organisation und den Aufwand einer solchen Veranstaltung hautnah zu erleben. Heimspieltage sind lang und arbeitsintensiv, aber machen auch verdammt viel Spaß.

 

   

 

Erlebe Spitzensport hautnah:

Pokalnacht Foto Laurin web

Sicherlich das größte Highlight war für uns das Pokalfinale in Mannheim. Wir beide hatten wirklich Glück, dass dieses Großereignis direkt in unsere Zeit beim VCW fiel. Wir waren sowohl bei dem Event selber als auch bei der Vor- und Nachbereitung ein fester Bestandteil des Teams: Wir haben unter anderem die Tickets konfektioniert, Buslisten erstellt und Fanpakete gepackt. Darüber hinaus haben wir Facebook-Posts vorbereitet, waren bei einem Drehtag vom Hessischen Rundfunk dabei, haben Anschreiben für die Zuschauer formuliert und sämtliche Grafiken für Plakate und Facebook mit Photoshop oder InDesign erstellt. Am Spieltag selbst waren wir als Busguides zusammen mit vielen anderen Freiwilligen dafür verantwortlich, dass unsere über 1.100 Fans gut nach Mannheim reisen konnten. Dort angekommen konnten wir uns den ganzen Tag frei in der SAP-Arena bewegen und so alles Mögliche erkunden. Beim Spiel selbst saßen wir dann direkt am Spielfeldrand und haben uns um den Spielbericht gekümmert. Nach der Siegerehrung waren wir auf dem Spielfeld bei den Interviews hautnah dabei und konnten den Abend gemeinsam mit der Mannschaft und den Ehrengästen ausklingen lassen. Das und auch die gesamte Vor- und Nachbereitung war ein großartiges Erlebnis, das wir beide so schnell nicht vergessen werden und für das wir auch unheimlich dankbar sind.

Unser Resümee lautet: Der VCW hält nicht nur, was er verspricht, er übertrifft es sogar durch seine Herzlichkeit, die Wertschätzung der Arbeit und die Integration der Praktikanten in das Team!

Erlebe Deine Möglichkeiten beim VCW:

Das Praktikum beim VCW hat uns beiden unheimlich viel Spaß gemacht. Noch viel besser ist aber, dass wir in unserer Zeit hier unfassbar viel lernen konnten: Vom gesamten Ablauf und der Organisation eines Volleyballbundesligisten hin zum uneingeschränkten Einblick und den vielen Tipps und Tricks rund um das operative Geschäft. Außerdem konnten wir eine Menge Kontakte mit der Mannschaft, Sponsoren und Partnern des VC Wiesbaden knüpfen. Wir hatten hier eine wirklich spannende Zeit mit immer neuen Herausforderungen und Aufgaben und das in einem wirklich tollen Team, vielen Dank dafür!

Wenn auch Ihr jetzt Interesse an einem Praktikum beim VCW habt, dann schickt Eure Bewerbung an folgende Adresse: . Die vollständige Stellenausschreibung findet Ihr unter: https://www.vc-wiesbaden.de/bundesliga-damen/news-berichte-bundesliga/2139-praktikant-in-gesucht.html

Platin & Gold Partner des VC Wiesbaden

Volleyballdirekt

 dvv logo 120x88 logo hvv 2018
vbl logo 80x88

Unsere Spielstätten

Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Platz der Deutschen Einheit 5
65185 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Sporthalle am 2. Ring
Konrad-Adenauer-Ring 45-55
65187 Wiesbaden

Routenplanung Google Maps

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).     VERSTANDEN