Südwestdeutsche Meisterschaft U20

Sonntag, 31.03.2019 – Wiesbaden

Denkbar knapp musste sich die U20 Vertretung des VC Wiesbaden am Sonntag, 31.03.2019 bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in der Sporthalle am 2. Ring im Tie-Break des Endspiels geschlagen geben. Mit 17:25, 25:16, 10:15 war das Team um Trainer Raimund Jeuck der TG Bad Soden im letzten Spiel des Tages unterlegen.

Um 11:00 Uhr am Sonntagmorgen eröffnete der Sportwart des VC Wiesbaden Niels Hoffmann mit einer kurzen Ansprache das Turnier. Die Heimmannschaft des VCW startete dann gegen den VC Neuwied in das Turnier.

Das Team um Trainer Raimund Jeuck, Co-Trainer Paul Birx und Physio Bettina Kammer, bestehend aus Spielerinnen der 2. Bundesliga- (Chiara Fach, Alicia Heimbach, Neda Milovanovic, Lena Stiefvater) und Regionalligamannschaft (Luisa Schild, Melissa Schröder, Yasmin Lotz, Marit Brink, Nieke Stock, Zoe Fach, Lara Erdmann) des VCW und Anastasia Cekulaev vom Bundesstützpunkt Berlin gab dem Gegner keine Möglichkeit sich zu entfalten und sichert sich mit einem deutlichen 2:0 (25:18, 25:17) den Sieg.

Auch im zweiten Spiel gegen den Vertreter aus dem Saarland (TV Holz) sicherte sich das VCW Team schnell mit 2:0 (25:22, 25:6) ungefährdet den Sieg. Im Halbfinale stand dann die erste Entscheidung an – der Einzug ins Finale ist die einzige Möglichkeit, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Schnell konnten sich die VCW Mädels in beiden Sätzen in Führung spielen und dank stabiler Annahme und druckvollen Aufschlägen diese auch jeweils bis zum Satzende beibehalten. Mit 2:0 (25:17, 25:17) sicherte sich der Hessische Vertreter den Sieg und damit die Teilnahme am Endspiel.

Der Endspielgegner hieß, wie so oft, TG Bad Soden. Ängstlich und zurückhaltend begann das Spiel auf Wiesbadener Seite. Bad Soden schien sichtlich motivierter, sich diesen Sieg und damit den Titel im Südwesten zu holen. „Hier zeigt sich eben auch“, kommentierte Trainer Jeuck, „das Problem, dass nicht nur Anastasia mit relativ geringer gemeinsamer Vorbereitung in diese U20 Mannschaft zu integrieren war, sondern auch im Übrigen die U20 aus Spielerinnen aus unterschiedlichen Liga-Mannschaften zusammengesetzt ist. Da gibt es halt leider die ein oder andere kleine Unstimmigkeit und die fehlende gemeinsame Erfahrung als ‚Mannschaft‘“. Mit Druck im Aufschlag und fast ohne Fehler in Annahme und Angriff sicherte sich der hessische Nachbar mit 15:25 den ersten Satz. Im zweiten Satz dann umgekehrte Vorzeichen. Der VCW gewann die Oberhand. Dank verbessertem Aufschlag, mehr Mut im Angriff stieg auf der Gegenseite die Fehlerquote und gelang mit 25:16 der Ausgleich. Der Tiebreak musste entscheiden. Hier war, wie so oft, das Glück dem Tüchtigen hold. Bad Soden arbeitete verbissener, der VCW zeigte an der ein oder anderen Stelle Nerven und musste sich letztendlich mit 10:15 geschlagen geben. Nach einem spannenden und hochklassigen Endspiel gehört die Gratulation der TG Bad Soden. Aber auch der Zweitplatzierte darf sich immerhin über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft U20 Anfang Mai in Paderborn freuen.

 

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 by VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).
VERSTANDEN