VCW reist zum Jahresabschluss nach Dresden

Das Erstliga-Team des VC Wiesbaden lässt sein Volleyballjahr in Dresden ausklingen. Für Tanja Großer & Co. geht es einen Tag vor Silvester gegen den Dresdner SC nochmal um Ligapunkte. Anpfiff der Partie am Sonntagnachmittag ist um 17:30 Uhr.

Es wartet also nochmal ein echter Brocken auf den VCW, denn das von DSC-Trainer Alex Waibl trainierte Team rangiert derzeit auf Platz drei in der Volleyball Bundesliga. Der Sportclub hat bisher alle Spiele der Saison gewonnen, mit Ausnahme der Partien gegen Schwerin und Stuttgart. Gegen den MTV unterlag Dresden vergangenen Samstag mit 0:3. Damit ist die Favoritenrolle für den Sonntag klar vergeben. Zumal der DSC traditionell sehr heimstark ist.

Wiesbaden, das seine letzten beiden Auswärtsspiele gegen Erfurt und Straubing gewinnen konnte, erlebt bisher einen eher durchwachsenen Bundesliga-Winter. Rang neun nach sieben Spielen ist für die Hessinnen ein eher ungewohntes Tabellenbild. Panik bricht bei den VCW-Verantwortlichen deshalb allerdings nicht aus. Nach Abschluss der Hauptrunde Ende März, so die Devise, wolle man unter den besten acht stehen, was zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. Ruhiges und konzentriertes Arbeiten ist daher gefragt. Und genau das tut das Team von VCW-Chef-Trainer Dirk Groß nach einer dreitägigen Weihnachtspause.

„Wir werden die verbleibenden Trainingseinheiten nutzen, um uns intensiv auf Dresden vorzubereiten“, so Groß. Die Stimmung in der Mannschaft sei gut, erklärt der Coach. „Auch wenn am letzten Wochenende nicht das richtige Ergebnis erzielt wurde und der Tabellenplatz nicht das ist, was wir uns vorgestellt haben, das Team hält zusammen.“ Den sonntäglichen Gegner schätzt Dirk Groß so ein: „Dresden zählt zu den Top drei der Liga und wird sich im Laufe der Saison noch steigern. Die Mannschaft hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert und ist auf allen Positionen sehr gut besetzt. Der DSC ist daher ganz klar Favorit.“ Aber genau das kann auch die Chance des VCW sein, wenn dieser in der sächsischen Landeshauptstadt aufschlägt. Die Wiesbadenerinnen brechen bereits am Samstagvormittag dorthin auf und absolvieren am Nachmittag in Meißen eine Trainingseinheit.

Die Partie zwischen dem Dresdner SC und dem VC Wiesbaden wird dann am Sonntagnachmittag um 17:30 Uhr angepfiffen und ist im Livestream auf sporttotal.tv zu sehen: https://www.sporttotal.tv/event/2018-12-30-16-30-dresdner-sc-vs-vc-wiesbaden-c311897e-0a3d-4a84-9e21-7a917ff6a087

Weitere News - 1. Volleyball Bundesliga Damen

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 by VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).
VERSTANDEN