Saisonendspurt beginnt gegen Erfurt

Der VC Wiesbaden startet jetzt am Samstag in den Saisonendspurt in der Volleyball Bundesliga der Frauen. Der hessische Erstligist empfängt dann Schwarz-Weiß Erfurt zu einem Heimspiel in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit. Anpfiff der von ESWE Verkehr präsentierten Partie ist um 19 Uhr.

In den verbleibenden fünf Spielen der Liga-Hauptrunde will der VCW noch einmal alles in die Waagschale werfen. Die Ausscheidungsrunde der besten acht Teams zu erreichen, lautet das Ziel. Im Kampf um die Playoffs warten unter anderem noch Ligaschwergewichte wie der frischgebackene DVV-Pokalsieger SSC Palmberg Schwerin und der Vorjahres-Pokalsieger Dresdner SC auf die Hessinnen. Aber eben auch, so wie jetzt am Samstag, Schwarz-Weiß Erfurt.

Die Thüringerinnen liegen etwas abgeschlagen mit derzeit neun Punkten auf dem elften Tabellenplatz und damit auf einem Abstiegsrang. Das hat auch damit zu tun, dass sich die finnische Außenangreiferin Noora Kosonen noch vor der Saison ausgerechnet in einem Testspiel gegen Wiesbaden einen Kreuzbandriss zuzog. Zehn Spielerinnen zählt das Team von Trainer Jonas Kronseder. Diagonalangreiferin Canace Finley gilt darin mit 161 Punkte als Topscorerin. Schwarz-Weiß Erfurt wird seinerseits alles dafür tun, um im Abstiegskampf Boden gut zu machen.

Ob das den samstäglichen VCW-Gegner besonders gefährlich macht? Wiesbadens Chef-Trainer Dirk Groß denkt darüber nicht nach: „Wenn wir in die Playoffs kommen wollen, müssen wir Erfurt schlagen. Egal, welche Saison sie bislang gespielt haben.“ Der Fokus läge ganz allein darauf, am Samstagabend drei Punkte zu holen, so Groß weiter.

Dabei mithelfen wird auch VCW-Libera Lisa Stock. Die Annahmespezialistin steht seit einigen Tagen wieder im Mannschaftstraining und hat den durch ihre Infektion erzwungenen Rückstand zu ihren Teamkolleginnen wieder aufgeholt. „Ihr geht es gut, sie macht sich gut und sie wird am Samstag spielen“, gab Cheftrainer Groß bereits Einblick in seine Planspiele.

Darin ausdrücklich nicht mit ein fließt für den Coach ein Blick auf die Tabelle: „Damit beschäftige ich mich generell nicht. Ich weiß, dass wir noch eine rechnerische Chance haben, in die Playoffs einzuziehen. Wir müssen einfach so viele Punkte holen wie möglich und dann stehen die Chancen gut, dass wir unser Ziel noch erreichen.“

Der VC Wiesbaden hofft im Saisonendspurt auf die lautstarke Unterstützung seiner Zuschauer. Den jetzigen Samstag mit eingerechnet trägt der VCW noch drei Heimspiele in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit aus. Das lautstarke Publikum ist bei den Hessinnen im Kampf um die Playoffs fest mit eingeplant.

Der ESWE Verkehr-Spieltag zwischen dem VC Wiesbaden und Schwarz-Weiß Erfurt beginnt am Samstagabend um 19 Uhr. Tickets gibt es noch im Online-Ticketshop unter www.vc-wiesbaden.de/tickets oder an der Abendkasse. Die Hallentore öffnen um 17:30 Uhr.

Foto: Detlef Gottwald

Weitere News - 1. Volleyball Bundesliga Damen

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 by VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).
VERSTANDEN