„Das dritte Playoff-Spiel gegen Stuttgart erzwingen“

Am Mittwochabend um 20 Uhr bestreiten die Erstliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden das zweite Playoff-Viertelfinale gegen Allianz MTV Stuttgart. Nach der 0:3-Niederlage letzten Sonntag muss der VCW sein morgiges Heimspiel unbedingt gewinnen, um das dritte und entscheidende Playoff-Spiel zu erzwingen. Dabei mithelfen soll eine vollbesetzte Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit.

Die Wunden nach dem unglücklichen Auftritt der Hessinnen beim MTV sind geleckt, der Fokus neu justiert. Jetzt geht es für das Team von VCW-Chef-Trainer Dirk Groß darum, noch einmal alles aufs Feld zu bringen, was möglich ist. „Wir wollen wie immer Vollgas geben, denn wir wollen dieses dritte Playoff-Spiel erzwingen“, gibt sich Groß kämpferisch. Gerade vor dem eigenen Publikum versuche seine Mannschaft stets, ihr Bestes zu geben. Dafür habe man, so Groß weiter, das Spiel in Stuttgart analysiert und die kurze Vorbereitungszeit dazu genutzt, um sich an die eigenen Stärken zu erinnern.   

Schließlich zählen das druckvolle Aufschlagspiel und die gut organisierte Annahme eigentlich zu den Prunkstücken des VCW. Mit diesen Elementen hatte man zuletzt auch die Topteams aus Schwerin und Dresden effektiv bespielt. Jedoch haperte es am vergangenen Sonntagnachmittag in Stuttgart genau an diesen Stellen, sodass der MTV gerade seine bärenstarke Diagonalangreiferin Krystal Rivers immer wieder in Szene setzen konnte. Die US-Amerikanerin allein erzielte 21 Punkte, das sind viele Zähler für ein Drei-Satz-Spiel. Das Besinnen auf die eigenen Stärken allein genügt Coach Groß jedoch nicht: „Die Zeit ist knapp, aber wir wollen bis morgen Abend unser Spiel noch weiter an Stuttgart ausrichten“, blieb der Diplom-Trainer vage.

So oder so hoffen Tanja Großer, Selma Hetmann und Co. auch an diesem Abend auf die tatkräftige Unterstützung von den Rängen in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit. Dass das Publikum sein Team unten auf dem Feld zum Erfolg pushen kann, haben die Zuschauer bereits mehrfach in dieser Saison unter Beweis gestellt. Ein wenn möglich erfolgreiches aber vor allem großes Volleyballfest, das dann live von Sport 1 im Free-TV in die bundesdeutschen Wohnzimmer übertragen wird, soll es am Mittwochabend geben. Dazu ist das Publikum zur etwas ungewöhnlich späten Anspielzeit von 20 Uhr in die Wiesbadener Volleyball-Arena geladen. Die Hallentore sowie die Abendkasse, an der es noch Tickets geben wird, öffnen diesmal erst um 18:30 Uhr.

Gewinnt der VC Wiesbaden dieses zweite Playoff-Viertelfinale gegen Allianz MTV Stuttgart, so muss ein Entscheidungsspiel zwischen beiden Teams her. Dieses würde dann voraussichtlich am 6. April in Stuttgart stattfinden.

Foto: Detlef Gottwald

Weitere News - 1. Volleyball Bundesliga Damen

Platin & Gold Partner des VCW

VCW Geschäftsstelle

  • Kleine Schwalbacher Straße 7
    65183 Wiesbaden
  • Telefon: +49 (0) 611 - 360 51 49
  • Telefax: +49 (0) 611 - 360 51 53
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 by VC Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu (weitere Infos hier).
VERSTANDEN